Nummer 3, 11. Mai 2021

Newsletter abmelden    |    online lesen

+ + + + + + + + + + + +   Brief in die Ewigkeit   + + + + + + + + + + +

Lieber Heiliger Geist,

am heutigen 11. Mai hören wir vom Evangelisten Johannes, wie Sie den Jüngern durch Jesus angekündigt wurden.

Ich bin mit Ihnen schon öfter im Gespräch gewesen, aber jetzt nicht sicher, ob Sie mich überhaupt erkennen. Normalerweise duze ich Sie und rede dich mit „geliebte Weisheit“ an. Du weißt, dass mir das wichtig ist, weil ich auf diese Weise auch eine weibliche Seite in meinem Gott finde. Und so will ich es nun auch in diesem Brief halten. OK?!

Es ist ja erstaunlich, was die Jünger in den drei Jahren mit Jesus so alles erlebten und aushalten mussten! Und angeblich alles ohne dich. Ehrlich gesagt: ich kann mir nicht vorstellen, dass du wirklich erst am Pfingsttag auf Erden aktiv wirst. Schon im ersten Satz der Bibel wird erzählt, wie du über den Wassern schwebst. Das muss ein irre tolles Gefühl sein. Das würde ich auch gern mal erleben. Gibt es diese Möglichkeit, wenn man den Sprung in die Ewigkeit geschafft hat?

Aber was ist danach mit dir passiert? Hast du von der Ewigkeit aus zugesehen, wie es auf unserem Planeten immer voller wurde? Hast du im Hintergrund gute Ratschläge gegeben?

Upps, geht das überhaupt: dass Vater, Sohn und Weisheit hintereinander stehen? Mit der Dreifaltigkeit habt ihr Drei uns eine echt schwere Nuss zum Knacken gegeben. Ich weiß, du sagst mir immer, ich muss nicht alles wissen, nicht alles verstehen und schon gar nicht alles glauben. Aber es ist nun mal ein Teil unseres Katechismus!

Ich bin mir nicht sicher ob du ihn ganz genau kennst. Dort steht im Artikel 234, ich zitiere: „Das Mysterium der heiligsten Dreifaltigkeit ist das zentrale Geheimnis des christlichen Glaubens und Lebens. Es ist das Mysterium des inneren Lebens Gottes, der Urgrund aller anderen Glaubensmysterien und das Licht, das diese erhellt. Klingt ganz schön gelehrt, oder?! Aber wo ist das erhellende Licht?

Ich kann mich damit trösten, dass ein Mysterium etwas Geheimnisvolles, ein mit dem Verstand nicht ergründbares Geschehen ist. Aber wie nun weiter? 

Und eigentlich bin ich total vom Thema abgekommen. Ich wollte doch von dir wissen, was du von der Erschaffung der Welt bis zum Pfingsttag so gemacht hast. Oder brauchten die Jünger die Flammen und das Wunder der verschiedenen Sprachen als einen Aha-Effekt? Damit sie begreifen, dass sie nicht allein auf weiter Flur sind. Vielleicht nie waren. Und dass du, die ewige Weisheit, definitv und wirklich und immer da bist.

Wir reden später noch mal drüber.

Heute wünsch ich dir und Vater und Sohn ein fröhliches Pfingstfest.

Upps, wie nennt ihr das Fest eigentlich? Unser Name leitet sich ja von dem 50. Tag nach Ostern ab. Wie nennt man etwas, wenn die Zeit aufgehoben ist? Ist die Zeit bei euch wirklich aufgehoben? 

Du merkst, wir müssen unbedingt mal wieder in Ruhe schwatzen.

Bis dahin, geliebte Weisheit, herzliche Grüße in die Ewigkeit

von deiner Maria Schmidt

Rückblick: was ist gewachsen?

Die "Oster-Samen" sind in der Erde und einige Mitglieder unserer Pfarrei freuen sich schon über die ersten Blüten. Und auch rund um den 1. Mai ist Schönes entstanden.

Die Ergebnisse gibt es hier zu sehen - gerne können auch weitere Bilder ergänzt werden!

Neues Bodenpersonal in der Pfarrei

 

Zwei Diakone und drei Gottesdienstbeauftragte aus unserer Pfarrei traten im April ihren Dienst an. Am 25. April wurden sie in St. Josef der Pfarrei vorgestellt.

Familiengottesdienste im Freien

 

Am 16. Mai findet zum ersten Mal der neue Familiengottesdienst im Freien in St. Martin, St. Hubertus und St. Josef statt. Weitere Termine sind der 20. Juni und 18. Juli.

Helden gesucht: RKWs 2021 in der Pfarrei

 

Auch wenn die Planung in diesem Jahr etwas schwierig ist, soll es im Sommer RKWs in unserer Pfarrei geben. Informationen und die Möglichkeit, Rück-meldungen zur Planung zu geben, gibt es hier:

Gesprächsabend zur römischen Verlautbarung

Seit März beschäftigt uns Katholiken und die halbe Welt das "Nein" der Glaubenskongregation zur Segnung homosexueller Paare. In der Pfarrei wird es dazu am 28.05.2021 19:30 Uhr einen Gesprächsabend mit Jens Ehebrecht-Zumsande geben.

Gottesdienste auf dem Youtube-Kanal der Pfarrei: nächste Termine

Die nächsten Live-Übertragungen stehen an. An Himmelfahrt und Pfingst-sonntag können Sie online den Gottesdienst in St. Hubertus mitfeiern und am 6. Juni den Fronleichnamsgottesdienst im Garten der Brockhausvilla Pillnitz.

Bistumsjubiläum 20. Juni 2021 digital & dezentral

 

Am 20. Juni feiert das Bistum Dresden-Meißen 100-jähriges Jubiläum. Die Pfar-rei St. Martin feiert mit! Wie genau, lesen Sie hier.

Für die Pilgerfahrt nach Tours "Auf den Spuren des Heiligen Martin" sind noch einige wenige Plätze frei. Deshalb haben wir die Anmeldefrist bis zum 30.06.2021 verlängert. Das Anmeldeformular finden sie hier.

 

Im Marienmonat Mai laden wir Sie ein in Das Universum von Chartres. „So wächst aus urgrauen Tagen die Kathedrale empor: Wenn man es nirgends sonst erführe, hier erfährt man es, dass die Wahrheit und die Schönheit von uns nie begriffen, sondern nur erpilgert werden können." (Charles Péguy)

... und nach Vézelay: "Be-Geisternd - Pfingsten in Stein gemeißelt." (Elisa-beth Peters)

Gerd Altmann, Pixabay

Der erste ökumenische Online-Kirchentag steht bevor. Vom 13. bis 16. Mai diskutieren Politikerinnen mit Philosophen, Ethikerinnen mit Pflegewissen-schaftlern und Kanzlerin Merkel hat ihren vielleicht letzten großen Auftritt im Amt. Mit wenigen Klicks sind Sie mittendrin.

Neues aus der Dekastelle

Wie jedes Jahr möchte die DEKA-Jugend ein soziales Projekt unterstützen. Dieses Jahr haben sich die jungen Menschen für ein Projekt für junge Frauen in Salcabamba/Peru entschieden.

Wir bitten euch um die Unterstützung dieses Projekts!

Unter dem Motto "Unterwegs mit Benno" können Famiilien vom 22. Mai bis 3. Juni die Kirchen des Dekanats erkunden. Alle Infos gibt es hier:

 

Wir bietet allen, die vor einer Prüfung (Schulabschluss, Abitur, Führerschein, etc.) oder einem neuen Lebensabschnitt stehen, eine ökumenische Segens-Aktion an.

Dazu gibt es in allen Kirchen eine Postkarte und ein Armband mit der Aufschrift: „Du bist vom SEGEN geTRAGEN“.

Am 21.05.2021 um 19:00 Uhr ist es wieder soweit. Wir wollen mit euch einen weiteren Jugendgottesdienst feiern.

Thema: "Man(n) denkt, Frau lenkt - Die Rolle der Frau in der Kirche!"

In eigener Sache

 

Gefällt Ihnen unser Newsletter? Oder nicht? Was können wir besser machen? Was wollen sie hier lesen? Wollen Sie selber etwas im Newsletter veröffentlichen? Schreiben Sie uns!

Schon mal ...

... überlegt, wie der Himmel ist?

"Der Himmel schmeckt nach Himbeereis", "Im Himmel ist es wie in einem großen Schloss mit vielen Zimmern", "Im Himmel klingt alles gedämpft", "Im Himmel gibt es keine Gewalt"

Die Jungen Jugendlichen haben in ihrer letzten gemeinsamen Stunde darüber nachgedacht, wie sich der Himmel anfühlt, wie er schmeckt, wie er aussieht und wie er klingt.

 

Und, wie stellen Sie sich den Himmel vor?

Newsletter-Team: Christian Esser, Charlotte Linss, Patricia März, Anja Schlittermann, Maria Schmidt

 V.i.S.d.P. Pfarrer Ludger M. Kauder

Newsletter abmelden    |    online lesen
Römisch-katholische Pfarrei St. Martin Dresden
Stauffenbergallee 9h 01099 Dresden