Auf den Spuren großer Frauen: Wallfahrt zum Kloster Helfta

Am 21.9.2019 macht sich St. Hubertus wieder auf den Wallfahrtsweg.

Dieses Mal geht es westwärts auf die Straße der Romanik ins Kloster Helfta in Eisleben.

Vor den Toren der Geburtsstadt  Martin Luthers liegt das bedeutendste Zentrum mittelalterlicher Frauenmystik in Deutschland. Ihre beiden bekanntesten Vertreterinnen Mechthild von Magdeburg und Gertud (die Große) von Helfta bereiteten im 13. Jhd. den Weg für eine sinnenhafte, visionäre Theologie, die sowohl Meister Eckhard als auch Martin Luther beeinflusst hat.

Das Zisterzienserinnenkloster ist seit 1999 wieder besiedelt und hat sich zu einem architektonischen und geistlichen Anziehungspunkt in Mitteldeutschland entwickelt.

Programmablauf:

7:00 Uhr Statio in St. Hubertus, anschließend Busabfahrt an der Kirche
10:30 Uhr Gottesdienst mit Pfr. Lommatzsch Klosterkirche
12:00 Uhr Mittagessen
13:00 Uhr Führung durch die Klosteranlage
15:00 Uhr Kaffee
15:30 Uhr Vesper in der Gertrudenkapelle
19:00 Uhr Rückkehr in Dresden

Als Anmeldung überweisen Sie bitte 35 € auf das Pfarrkonto
IBAN DE 03 7509 0300 0008 2211 11 mit dem Vermerk „Helfta“.