Passionsoratorium Carl Loewe 20.11.19 17 Uhr

Am Palmsonntag, 14.04.19, sangen der Chor St. Martin gemeinsam und die Kantorei Frauenstein Burkersdorf das Passionsoratorium von Carl Loewe in Frauenstein im Erzgebirge. Eine bewegende Musik, die wunderbar in die Kar- und Ostertage hinein führte.
(im 150. Todesjahr von Carl Loewe 1796 – 1869 ).
Am Buß- und Bettag, dem 20.11.2019, um 17 Uhr wird das Werk im Rahmen der Reihe „Musik an St. Martin“ (in der St-Martins-Kirche auf der Stauffenbergallee 9 g) wieder aufgeführt werden.
Das Werk spannt einen großen Bogen, von tiefer Traurigkeit und großem Trost.
Es werden die Kantorei Frauenstein, einige Unterstützer aus aller Welt, der Chor St. Hubertus und an St. Martin singen.
Jochen Schubert

Hier der Text des wunderbaren Schlusschorals:
„Es wird gesäet verweslich und wird auferstehen unverweslich,
wenn aber das Verwesliche wird anziehen das Unverwesliche,
und das Sterbliche wird anziehen die Unsterblichkeit,
dann wird erfüllet werden das Wort, das geschrieben steht. …“
Solisten:
Johanna Kleinert – Sophran
Ulrike Zech – Alt
Olaf Heller – Tenor
noch vakannt, da erkrankt – Baß
Collegium instrumentale Chemnitz
Leitung: Jochen Schubert
Palmsonntag in Frauenstein Carl Loewe Pasionsoratorium