„Herr, die Wasserströme erheben sich“ – Graupner

Graupner-Kantate „Herr, die Wasserströme erheben sich“

Es ist so schön wieder singen zu können im Gottesdienst.

Einer so wunderbaren Musik im Raum der Kirche zu lauschen, war einzigartig. Am Sonntag, 20.06. war nach der Übertragung des Festgottesdienstes anlässlich des Bistumsjubiläums in der Kathedrale die Graupner-Kantate in St. Martin zu hören. Sie erzählt von den in Seenot geratenen Jüngern und dem machtvollen Handeln Jesu über Wind und Wellen.

Christoph Graupner (ein Zeitgenosse von J. S. Bach,in Kirchberg bei Zwickau geboren, Thomasschüler unter den Thomaskantoren Schelle und Kuhnau) hat von 1683 bis 1760 gelebt und hat viele Jahre am Hofe des Landgraf Ernst Ludwig von Hessen-Darmstadt als Hofkapellmeister gewirkt. Solisten und Instrumentalisten musizierten unter Leitung von Jochen Schubert.

Graupner-Kantate – leider ohne unseren Chor
Solisten:
Birte Kulawik – Sopran
Stephanie Hauptfleisch – Alt
Sebastian Reim – Tenor
Felix Rumpf – Bass

Streicher:
Christina Socha Violine
Sabine Rehn – Violine
Sophia Gulde – Viola
Christian Bergert – Violoncello
Carsten Heyder – Kontrabass

Orgel: Peter Kleinert

Leitung: Jochen Schubert

Wie schön, dass wieder mehr Menschen in die Kirche können. Seien Sie herzlich willkommen!
Kommt zu den Gruppen und Kreisen!
Text und Foto
Uta Graba