Gemeindeversammlung 10.02.2019

Die große Beteiligung zeigt, dass es doch ein Herzensanliegen ist, das Gemeindeleben vielfältig zu gestalten. Einiges wurde angesprochen, das es zu verbessern, zu vertiefen gilt, das vielleicht auch neu strukturiert, geplant, geschaffen werden muss.
Ausgehend von unserer gemeinsamen Basis, dem Glauben an Jesus Christus, ergibt sich für uns:
Zentrum unseres Glaubenslebens ist die Eucharistiefeier, der Gottesdienst.
Ein jeder muss sich fragen, auf welchem Gebiet seine Stärken liegen, und diese dann in den Dienst der Gemeinde, letztendlich in Gottes Dienst stellen. Nur so, wenn alle Anteil nehmen, können wir unserem Auftrag gerecht werden: Seid ein Segen. Bereitet den Weg des Herrn.

Themen, die angesprochen wurden:

  • Wort-Gottes-Feier: Es ist gut, wenn sich dafür Befähigte finden und sich ausbilden lassen.
  • spezielle Gottesdienste für Kinder
  • ökumenisches Miteinander: Schaffung neuer Beziehungen zur Gemeinde Hosterwitz
  • Möglichkeiten zum Austausch der Kreise und Gruppen sowohl untereinander als auch mit Hauptamtlichen: Bereits vorhandene Möglichkeiten in den Blick nehmen und nutzen!
  • auf Aktualität achten bei den Kontaktdaten der Gemeindemitglieder
  • bei Glückwünschen etc. als Absender nicht nur den Namen der Pfarrei angeben, sondern auch den der Gemeinde
  • Schaffung einer Plattform für Angebote / Veranstaltungen

Die Bildung eines Seelsorgerates für uns in St. Petrus Canisius bietet allen die Möglichkeit der Mitbestimmung und der Mitgestaltung, beispielsweise durch die Teilnahme an den öffentlichen Sitzungen. Nutzen wir dies…

Ein herzliches Dankeschön unserem Pfarrer T. Posielek für die Leitung der Veranstaltung und seine Unterstützung.

Eva Kottek