Ich war im Gefängnis ……

„Ich war im Gefängnis und ihr seid zu mir gekommen“ (Mt 25, 36b)
Am Montagabend waren auch dieses Jahr wieder knapp 40 Ehrenamtliche in der Justizvollzugsanstalt in Dresden, einem wichtigen kirchlichen Ort auf unserem Pfarreigebiet. Auch einige Mitglieder unserer Pfarrei waren mit dabei.
Wir haben uns an der Weihnachtsaktion der Gefängnisseelsorge beteiligt:
Jeder Gefangene sollte eine kleine Weihnachtsfreude bekommen, verbunden mit dem Weihnachtsgruß der SeelsorgerInnen. So haben wir mehreren 100 Gefangenen einen kleinen Beutel mit Lebkuchen, Spekulatius, Kaffee und einem Teelicht direkt an ihrer Zellentür überreicht, mit manchen ein paar Sätze gewechselt, mit manchen auch ein etwas längeres Gespräch geführt.
Die allermeisten der Gefangenen waren sehr dankbar, dass wir an sie denken, sie besuchen und ihnen eine kleine Freude bereiten wollen. Wir konnten viele dankbare Gesichter erleben und das Licht der Weihnacht auch an diesem Ort etwas zum Leuchten bringen.
Alexander Narr

So eine Aktion kostet natürlich auch Geld, weshalb sich die Gefängnisseelsorge sehr über eine finanzielle Unterstützung freuen würde.
Hier kann jeder, der dies will, einen kleinen Beitrag leisten:
Kirchenbezirk Dresden-Nord
IBAN: DE 06 350 601 901 667 209 028
„Weihnachtsaktion JVA Dresden + Name/Adresse“