Jubilate deo omnes cantores – Ihr Sänger alle, preiset den Herrn

Reisedatum: Do, 29.9. – Mo, 03.10.2022 Reiseziel: Trier und Umgebung
Unter dieses Motto haben wir unsere nächste Chorwallfahrt des Bistums Dresden-Meißen gestellt, zu der wir Sie herzlich einladen. Unser Quartier schlagen wir in Deutschlands ältester Stadt (Trier) auf, besuchen und besingen die Kirchen der Stadt und der Umgebung, treffen interessante Menschen, entdecken die Landschaft an Mosel und Saar und erfahren uns hoffentlich wieder als große, frohe und klangstarke Gemeinschaft. Die Pläne sind jedenfalls wie folgt geschmiedet …

Auch wenn Sie diese Einladung nun zu einer Zeit erreicht, zu der vielleicht die wenigsten Menschen Lust auf das Planen einer Reise haben, so leben wir doch von der Hoffnung, dass es im nächsten Sommer und frühen Herbst wieder möglich sein wird – gemeinsam etwas zu unternehmen, gemeinsam zu singen und sich als eine große singende Gemeinschaft zu erleben.
Vielleicht kann es ein Hoffnungszeichen für uns selbst sein, dass nicht die Pandemie unser Erleben beherrscht, sondern wir selbst Hoffende sind und bleiben, und anderen damit auch Mut machen können – nicht zu verzagen, sondern um die Gefahren zwar zu wissen, aber trotzdem guten Mutes in den nächsten Tag und die nächste Zeit zu gehen. Wie steht es schon in der Bibel: Alles hat seine Zeit. Versuchen wir, die Zeit nach dem Winter in den Blick zu nehmen.

Ein kurzer Reiseablauf soll Ihnen Lust auf diese Fahrt machen:
Donnerstatg 29.9.2022 Hinfahrt nach Trier
… mit dem ersten gemeinsamen Treffen in der St. Lukas Kirche in Mühlberg/Thüringen (bei den „Drei Gleichen“). Nach dortiger Begrüßung mit Statio fahren alle Busse nach Trier zum Einchecken in die Hotels.

Freitag 30.9. 2022 Unterwegs nach Merzig und Saarburg
Es geht per Bus nach Merzig zur romanischen Pfarrkirche St. Peter (Chorprobe + Eucharistiefeier), dann weiter nach Saarburg (Stadtbummel) und Singen in der Kirche (Vespergottesdienst).

Samstag 1.10.22 Trier
Den ganzen Tag verbringen wir in Trier, dieser Jahrtausende alten Stadt: Gemeinsame Probe in einer Kirche, Stadtführung ab Porta Nigra, danach individueller Stadtbummel, abends Kurzführung im Dom und Komplet in Liebfrauen (neben dem Dom).

Sonntag 2.10.22 Trier – Echternach – Trier

Sonntagsmesse im Trierer Dom mit dem Domchor und der Gemeinde, dann geht es nach Luxemburg ins nahe Echternach (Grab des hl. Willibrord). In der dortigen Sankt-Willibrord-Basilika gibt es eine kurze Führung durch den Pfarrer. Der Besuch in Echternach endet mit dem Vespergebet in dieser Kirche, bevor wir zurück nach Trier fahren.

Montag 3.10.22 Rückfahrt – mit Statio am Beginn (+Reisesegen)
Am Tag der deutschen Einheit endet unsere Chorwallfahrt zunächst mit dem Reisesegen im nahen Wallfahrtsort Klausen. Von dort machen sich die Busse separat wieder in Richtung Thüringen und Sachsen auf die Heimfahrt.

Weitere Hinweise zur Fahrt
Das Abendessen findet dieses Mal in einem traditionellen Trierer Restaurant statt. Dieses ist 10 min von den Hotels entfernt und befindet sich zwischen Dom und Porta Nigra. Die Menü-Liste erhalten Sie mit der Bestätigung ihrer Anmeldung. Wir bitten Sie, diese dann (ausgefüllt bzw. angekreuzt) umgehend an das Reisebüro zurückzuschicken. Das Restaurant möchte sich gern vorbereiten. (Änderungen sind bis 2 Wochen vor Reisebeginn möglich)

Cäcilienverband Bistum Dresden-Meißen
Matthias Taubert

i.A. Jochen Schubert