Liturgischer Impuls am Montag, 15. März 2021

In den Tagen auf Ostern hin möchte ich Sie einladen zum Innehalten und Nachdenken über unser Sein, jede Woche aufs Neue unter dem Thema „Auf gutem Grund gebaut“.
Oft bleibt im Alltag nicht viel Zeit dafür, aber vielleicht kann die Fastenzeit Raum und Zeit schaffen.

Heute soll das Thema „Es ist kein anderer Grund gelegt als Jesus Christus“ im Mittelpunkt stehen.

Grund_gelegt

 

Lied                 „Ich bin getauft auf“ (GL 491)

Gebet

Als Schwester und Brüder kommen wir zusammen und treten vor dich, der du sagst „ich bin da“.

Unsere Wahrnehmung ist oftmals durch Dualismen geprägt. Wir neigen dazu, Menschen einzuteilen und grenzen sie aus. Manchmal fällt es uns schwer, zwischen zwei Punkten die Balance zu finden. Hilf uns beim Nachsinnen, wo wir eins werden können. Lass uns auf dein Wort vertrauen und es in uns einsinken. Amen.

Text in Anlehnung an die Bibelstelle Galater 3, 26-28

Sohn und Tochter sein
Unterschiedlichkeiten überwinden
im Verbundensein
mit dir, Herr Jesus,
ein Mensch werden

Impuls

Wir haben unsere Ecken und Kanten, sind nicht perfekt. Wir tun uns schwer, uns an die Gesetze zu halten. Im Tun oder Nichttun straucheln wir und stoßen andere vor den Kopf.
Durch die Taufe sind wir eins mit Jesus geworden, haben ihn angezogen. Wenn wir uns ganz und gar auf das Sein mit ihm einlassen, dann dürfen wir mitunter die Erfahrung machen, das Richtige zu erkennen und daraus zu handeln. Gott kommt uns entgegen mit seiner Liebe und Gnade und fordert uns auf, nach seinem Wort zu handeln. Durch das Verbundensein mit Christus haben wir Anteil am Leben der Welt und am Gottesvolk – wir sind ganz in Christi Werk und Wesen hineingenommen worden. In dieser Verbindung erkennen wir das Notwendige ebenso wie das Richtige – man braucht dann keine Gesetze mehr. Wir dürfen uns immer wieder vergegenwärtigen, dass kein anderer Grund in uns gelegt ist als Jesus Christus.

Fragen

  • Wo habe ich das „in Christus sein“ in meinem Leben spüren dürfen?
  • Was macht es aus, dass Jesus der Grund meines Lebens ist?
  • Was kann erwachsen, wenn ich auf Christus vertraue?

Lied                 Ich will dich lieben, meine Stärke (GL 358)

Gebet

Wachse, Jesus, wachse in mir. In meinem Geist, in meinem Herzen, in meiner Vorstellung, in meinen Sinnen. Wachse in mir in Deiner Milde, in Deiner Reinheit, in Deiner Demut, Deinem Eifer, Deiner LIEBE: Wachse in mir mit Deiner Gnade, Deinem Licht und Deinem Frieden. Wachse in mir zur Verherrlichung Deines Vaters, zur größeren Ehre Gottes.
Amen.

(Text und Bilder: Dorit Nitsche, Schlussgebet: Pierre Olivaint)