Goldenes Priesterjubiläum Pfr. Norbert Stryczek

Glaubenskreis mit Pfr. Norbert Styczek am Weißen Hirsch 2019
Lieber Pfr. Norbert Stryczek,
wir wissen nicht, wie deine Berufungsgeschichte aussieht, aber wir wissen, dass du am 28. Juni deinen 50. Priesterweihetag feiern durftest.
Und diese 50 Jahre möchten wir kurz mit dir Revue passieren lassen:
Am 28. 06. 1969 wurdest du 81 Tage vor deinem 24. Geburtstag in Dresden von Bischof Spülbeck zum Priester geweiht. Nach dem großen Fest kamst du dann gleich als Kaplan für 3 Jahre nach Dresden-Pieschen, 1972 als Kaplan für 2 Jahre nach Schirgiswalde, 1975 als Kaplan für 6 Jahre nach Leipzig-Reudnitz und 1981 wurdest du endlich dein eigener Dienstherr und Hochwürden für die Gemeinde Rositz. 5 Jahre ging das gut, dann fingen 1986 wieder die wilden Studentenzeiten an. Du wurdest Studentenseelsorger für Dresden und bliebst dabei jung im Kopf und wurdest altersweise im Herzen.   Zeitgleich warst du von 1986–1989 Theologenreferent, 1988 zog Kerstin Boden mit ins Studentendomizil und im Jahr 2000 warst du auch noch Caritasrektor.
Seit 2011 darfst du dich Rentnerpriester nennen, Der Umzug auf die Krügerstraße brachte zusätzlich den Status eines Gemeindemitgliedes von St. Hubertus mit sich. Seitdem erfreuen wir uns an deiner offenen Art auf jeden Menschen zu zugehen, an deinem besonderen Humor, den feinen Vorträgen und Moderationen im Glaubenskreis. Am Anfang konntest du noch mit am Altar stehen. Das lässt die fehlende Gesundheit nun nicht mehr zu. Schade.

Aber unser Auftaktfest im Glaubenskreis anlässlich deines Jubiläums war voll Fröhlichkeit und Dankbarkeit und schöner Erinnerungen.

Deshalb wünschen wir dir und uns noch viele, viele schöne gemeinsame Jahre hier auf dem weißen Hirsch und in St. Hubertus. Wir wünschen dir Gottes Segen und Gesundheit, kräftige Zähne zum Zusammenbeißen, wenn es im Rücken mal mehr als zwickt, wir wünschen, dass der Haussegen im Hause Stryczek/Boden immer grade hängt oder sich bei Bedarf wieder grade rücken lässt und wir wünschen dir weiterhin Frohsinn und Neugier auf das, was das Leben noch so für dich bereithält.

Herzlichen Glückwunsch!
sagt im Namen der ganzen Gemeinde St. Hubertus
Maria Schmidt