Pfarreiversammlung – Sammlung der Karten

Kommunikation

In vielen Gemeinden fanden Gemeindeversammlungen statt. Wieso werden diese Ergebnisse nicht als Basis für heute Abend verwendet? Hier wird ja bei „Null“ begonnen!

Klare Ziele vor Treffen formulieren!

Zu viele verschiedene Themen bei einem Treffen.

Wann gibt es Antworten auf die Fragen? (1. Gemeindeversammlung, 2. Gemeindeversammlung, 3. Gemeindeversammlung, 1. Pfarreiversammlung).

Wie wird die Vertrauensbasis der Gemeinde zu den Hauptamtlichen und umgekehrt wiederhergestellt?

Warum wird die missliche Ausgangslage nicht als solche benannt sondern NUR als Chance …… (?beschrieben ….unlesbar))? Ehrlichkeit?

Warum gehen wir mit dem, was bisher lief, nicht achtsam um? Erstkommunion Arbeit von Frau Graf nach einem (absehbaren?) Jahr reißt es eine Lücke.

Personal – Stellen – Wer kann Aufgaben übernehmen? Finanzen

Werden Stellen ausgeschrieben oder neu besetzt?

Kann man sich auf die Freien Stellen bewerben? Bewerber gibt es schon!

Warum werden keine Stellen ausgeschrieben?

Warum sind die Stellen nicht ausgeschrieben? (2x)

Warum werden die Stellen nicht neu besetzt (Vertretung, Elternzeit etc.)?

Wo sind die Stellen Ausschreibungen, wenn es am Geld nicht liegt wie gesagt? Z.B. im Internet, Tag des Herrn, theologische Fakultät and und so weiter.

Wir brauchen mehr Stellen. Bezahlung der Gemeindereferenten verbessern, dann gibt es auch mehr Bewerber!

Was haben Ausschreibungen ergeben, was ist das Bistum bereit in die Seelsorge zu investieren?

Kurzfristige Schulungen?

Wenn Unterstützung angeboten wird, dann annehmen und nicht ablehnen. Lokale Entscheidungen akzeptieren.

Wäre es eine Chance, über den katholischen Tellerrand -Ökumene- hinaus zu sehen?

Studenten vom katholischen Institut hier ins Praktikum holen. Ehrenamtliche bewusst unterstützen und anleiten.

Jugendarbeit durch Sozialpädagogen.

Person Herr Herzog

Stellen BKN?

Ausgebildete Religionstheologen.

„Baustelle“ Kirchen Musik? Herr Schubert Herr Gulde

Welche Berufsgruppen lässt Kirche für die Arbeit in den Gemeinden zu? Theologen? Sozialpädagogen? Lehrer? Pastoralreferenten?

Mehr Wort-Gottesdienste mit Laien.

Was passt passiert mit unserem Geld?

Mittel werden frei – Einsatzmöglichkeiten?
Was ist mit den Mitteln, die für die bisherigen Hauptamtlichen verwendet wurden? Neue Stellen?

Fundus an Materialien (Bes. Krippenspiel).
Familien machen Krippenspiel.

Überlastung von Haupt- und Ehrenamtlichen führt zur Frustration.
Ehrenamtliche in Minijobs. Quereinsteiger einstellen.

Ehrenamtliche

Wie werden Ehrenamtliche begleitet / geschult / vorbereitet?
Was erwarten die Hauptamtlichen von den Ehrenamtlichen?
Motivation und Honorierung der Ehrenamtlichen?!

Was können Ehrenamtliche leisten?

Wie viele Ehrenamtliche unterstützen jetzt schon die Gemeindearbeit?

Größere finanzielle Anerkennung (Einstellung / Honorar) von Ehrenamtlichen/ Laien aus dem „Topf“ der aktuell wegfallenden Hauptamtlichen.

Ehrenamtliche können nur einen Bruchteil von hauptamtlichen leisten, da sie ja woanders hauptamtlich sind.

Wie viel Ehrenamt ist neben dem Beruf und Familie heutzutage überhaupt möglich? Wir brauchen besetzte Stellen.

Firmung – Erstkommunion

Warum kann Firmung nicht so sein, dass Jugendliche in ihrer Pfarrei diese gespendet bekommen, sondern nicht oder woanders hingehen? Vorbereitung so zeitig dass sie noch da sind.

Erstkommunion/Firmung vorbereiten durch Theologie-Studenten? Eltern?

Warum können Eltern der Firmlinge oder Erstkommunionskinder nicht gebeten werden, die Katechesen-Arbeit zu begleiten?

Gibt es neue Altersgrenzen für Firmvorbereitung? (finden wir nicht gut)

Firmung?

Wann gibt es die nächste Firmvorbereitung?

Firm- und Kommunionsvorbereitung, wie geht es weiter?

Jugend

Wie geht es in der Jugendarbeit hauptamtlich in der Pfarrei weiter?
Wir wollen Franz-Josef behalten!

Für Jugend ist Begleitung notwendig.

Wie geht es mit der Jugendarbeit weiter?

Wer leitet die Jugend? Gibt es weiterhin eine Jugendgruppe pro Gemeinde?

Wird die Jugend bald nur noch an einem zentralen Ort stattfinden?

BKN

Warum können gebildete Neustädter nicht 500 m weiter in die Gemeinde Sankt Martin kommen? Warum brauchen Sie eine Ladenkirche? Warum werden in der Ladenkirche Parallelstrukturen zur Gemeinde geschaffen? Wenn wir als Kirche in die Welt ausstrahlen wollen, sollten wir das nicht vom Ort unserer Kirche tun?

Gehen die Stellen der BK an die Pfarrei zurück? Können Sie schon vorher zurück gehen?

Wofür brauchen wir die Bunte Kirche Neustadt wenn in den Gemeinden Personal fehlt?

Können wir uns die BKN „leisten“?

Wären die Stellen der BKN sonst Stellen in St. Martin? Was passiert nach 2020?

Können wir uns die BK an leisten?

Bunte Kirche Neustadt ja / nein

Evangelische Kirche fragen nach Wiedereinstieg in BKN.

Pastoralkonzept – Hauptamtliche

So viel wie möglich vor Ort erhalten. Dazu Vertrauen in Selbstverwaltung vor Ort stärken.

Was kann wegfallen? Was müssen wir unbedingt erhalten?

Perspektive Pfarrer und Gemeindereferenten 5 Jahre?

Konzentration auf wesentliche Punkte: Sakramente.

Pfarrei-Konzept für Pastoral und Sakramenten-Vorbereitung (als Leitfaden).

Was sind im ursprünglichen Sinn Aufgaben der HA? Prioritäten? Zum Beispiel Sakramenten-Unterricht statt neue Projekte bzw. diese in „zusätzliche Hände“ zu legen.
„Grundaufgaben“ müssen von Hauptamtlichen geleistet werden.

Auf das Kerngeschäft der Kirche konzentrieren:
1. Weitergabe des Glaubens, dort wo der Samen auf fruchtbaren Boden fällt d.h. bei Kindern und Jugendlichen.  Rückzug der Hauptamtlichen aus der Bunten Kirche.
2. Eucharistiefeier dort auch zu den Zeiten, wo die meisten teilnehmen  Flughafenkapelle von nur noch Wort-Gottesdienst durch Laien.

Wir brauchen konkrete hauptamtliche Ansprechpartner für die verschiedenen Bereiche zum Beispiel Kindergottesdienste. Bereitschaft zur Mitarbeit ist da.

Größere finanzielle Anerkennung (Einstellung / Honorar) von Ehrenamtlichen/ Laien aus dem „Topf“ der aktuell wegfallenden Hauptamtlichen.

Wer entscheidet?
Wer führt durch?

Wünsche der Gemeinden sollten mehr respektiert werden.

Vorschlag: Zentralisierung gewisser Angebote z.B. Firmung.

„Baustelle“ Kirchenmusik? Hr. Schubert / Hr. Gulde

Wieso wird der Weiße Hirsch so reduziert? Kein fester Ansprechpartner für Jugendliche und Ministranten.

Fachleute (Theologen, Pädagogen) sind wichtig und notwendig für Motivation und Impulse ehrenamtlicher Mitarbeit der Gemeindemitglieder. Ohne oder mit weniger funktioniert das nicht mehr!

Warum sind in der Kathedrale bei einer Messe vier Pfarrer? Warum können diese nicht auf die Gemeinden aufgeteilt werden?

Einsatz der Gottesdienst-Beauftragten. Reduzierung der Messen.

Was fällt weg? Männer / Frauen / Kinder?

Warum heute diese dramatische Darstellung? Die Hauptamtlichen sind heute doch nicht mehr belastet pro 100 aktiven Katholiken als früher. Früher ging es ja auch.

Ist es schon fast zu spät für eine gute Lösung? Siehe Umwelt.

Wie kann man Leuten Mut machen, Verantwortung zu übernehmen? Gegebenenfalls sie stärken?

Chancen – was läuft gut (z.T. blaue Kärtchen)

Engagement bei RKW als Leuchttürme.

Kennenlernen und Vernetzung untereinander durch Engagement. Gemeinden untereinander

Individuelle Verantwortung gewinnt an Bedeutung.

Neu denken! Selbst Organisation.

Eltern Engagement bei Kommunionsvorbereitung bereicherte Kinder und Erwachsene.

Verwaltungsleiter als Entlastung des Pfarrers.

Glaube + Wille = Stärke

Vernetzung der Angebote innerhalb der Gemeinden.

Aus alten Gewohnheiten ausbrechen und Neues probieren  Mehr Beteiligung der Gemeinde = eine Chance zum Wachsen.

Im Internet „Markt der Möglichkeiten“ (Gemeindeforum) einrichten.

Vernetzung im Netz.

Pool von Talenten sammeln/Konzepte ändern.

Chance: Kräfte bündeln

Weg von der Betreuungskirche hin zur Beteiligungskirche. Wir sind weder betreute noch Volkskirche.

Hauptamtliche Befähiger für Laien  gemeindliche Konzepte für Sakramenten- Vorbereitung / Pastoral, Laien als Multiplikatoren-Teams. Hauptamtliche vom Macher zum Befähiger. Beruf des Gemeindereferenten bewerben und attraktiver machen.

Chance: Neuer Gestaltungsspielraum für Pfarrei/Gemeinde.

Schlechte Chancen!