Segnungsabend für Liebende

Zur Silbernen und Goldenen Hochzeit werden die Jubelpaare gesegnet. Aber was ist eigentlich davor, danach und mittendrin? Nicht nur nach 25 oder 50 Ehejahren soll es die Möglichkeit geben, sich segnen zu lassen. Denn „das Schönste hier auf Erden ist lieben und geliebt zu werden“ – davon war schon Wilhelm Busch (1832-1908) überzeugt.

Daher laden die Katholische Pfarrei St. Martin Dresden, die Evangelische Laurentiuskirchgemeinde Dresden Liebende am Montag, 14. Februar 2023, dem Fest des heiligen Valentin, um 19 Uhr in die Kirche St. Markus, Dresden-Pieschen (Markusstraße 1), zu einem ökumenischen Segnungsabend ein. Diese Einladung bezieht sich auf „Verliebte, Verlobte, Verheiratete, in einer Partnerschaft Lebende – ALLE LIEBENDE!“.

Zusätzlich zum Segen wird es „liebevolle“ Musik und Gedanken zum Thema geben.

Die Segensfeier gestalten Vikar Walter Wessel von der Evangelischen Laurentiuskirchgemeinde, Patricia Sorek und Kaplan Przemek Kostorz von der Katholischen Pfarrei St. Martin Dresden gemeinsam.

(hochgeladen von Christoph Nitsche)