Segnungsfeier an Valentin

Am Valentinstag folgten ca. 20 Paare der Einladung zu einer Segnungsfeier in die St. Martin Kirche.
Mit Hilfe der Geschichte der „Hochzeit von Kana“ haben wir gemeinsam über unsere Beziehung nachgedacht.
6 Leere Krüge standen auf dem Altar – diese stehen für wichtige Aspekte von Beziehung:

  • Kommunikation – Gespräch, Dialog, Zuhören
  • Achtsamkeit – Gefühle, Bedürfnisse, Arbeit-Hobbys
  • Verantwortung – Treue, Entscheidung, Familie
  • Zärtlichkeit – Sexualität, Erotik, Sinnlichkeit
  • Vergebung – Konfliktlösung, Toleranz, Unterschiede
  • Spiritualität – Glaube, Rituale, Gebet-Meditation

Jesus fordert uns auf „Füllt die Krüge mit Wasser“ –
Wir können es so deuten: Füllt sie mit dem was ihr habt :

  • mit euren Wünschen nach Veränderung,
  • eurer Sehnsucht nach Wandlung,
  • eurer Bitte nach Besserung…

Wir füllen die Krüge symbolisch und bringen all das vor Gott, das er es wandle.

Die Paare waren eingeladen den Segen Gottes zu erhalten:

Gott segne das Vertrauen, das ihr einander schenkt.
Gott segne die Hoffnungen, die ihr miteinander teilt.
Gott segne die Liebe, die ihr füreinander habt.

Nach der Feier waren alle eingeladen mit einem Glas Sekt anzustoßen.
Und als Erinnerung an die Feier gab es noch eine kleine Flasche (Schaum)-Wein
Es war eine gelungene Feier, die gerne zu einer Tradition in St. Martin werden könnte.

Alexander Narr