Datenschutzinformation

Wir freuen uns über Ihren Besuch auf unseren Webseiten. Nachfolgend möchten wir  Sie über den Umgang mit Ihren Daten gemäß § 15 des Gesetzes über den Kirchlichen  Datenschutz (KDG) informieren.

Verantwortlicher

Verantwortlich für die nachfolgend dargestellte Datenverarbeitung ist:

Katholische Pfarrgemeinde St. Martin
Stauffenbergalle 9H
01099 Dresden

Telefon: +49 351 86278324
E-Mail: ludger.kauder@st-martin-dresden.de

Die Katholische Pfarrgemeinde St. Martin ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts.

Nutzungsdaten 

Wenn Sie unsere Webseiten besuchen, verarbeiten wir temporär sogenannte  Nutzungsdaten. Die Nutzungsdaten verwenden wir zu statistischen Zwecken, um die  Qualität unserer Webseiten zu verbessern sowie zu Sicherheitszwecken. Wir verwenden  diese Informationen außerdem, um den Aufruf unserer Webseite zu ermöglichen, zur  Kontrolle und Administration unserer Systeme sowie zur Verbesserung der Gestaltung  der Webseiten. Der Datensatz besteht aus:

  • dem Namen und der Adresse der angeforderten Inhalte
  • dem Datum und der Uhrzeit der Abfrage
  • der übertragenen Datenmenge
  • dem Zugriffsstatus (Inhalt übertragen, Inhalt nicht gefunden)
  • der Beschreibung des verwendeten Webbrowsers und des Betriebssystems
    dem Referral-Link, der angibt, von welcher Seite Sie auf unsere gelangt sind
    der IP-Adresse des anfragenden Rechners

Speicherung der IP-Adresse 

Die von Ihrem Webbrowser übermittelte IP-Adresse speichern wir für die Dauer von  sieben Tagen in dem Interesse, Angriffe auf unsere Webseiten erkennen, eingrenzen  und beseitigen zu können. Nach Ablauf dieser Zeitspanne löschen bzw. anonymisieren  wir die IP-Adresse. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist § 6 Abs. 1 lit. g KDG.

Cookies 

Auf unseren Webseiten verwenden wir keine Cookies

Speicherdauer 

Sofern wir nicht im Einzelnen bereits über die Speicherdauer informiert haben, löschen  wir personenbezogene Daten, wenn sie für die vorgenannten Verarbeitungszwecke  nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen  Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.

Newsletter 

Auf unserer Webseite haben Sie die Möglichkeit, sich für unseren Newsletter  anzumelden. Der Newsletter informiert Sie über Neuigkeiten aus der Pfarrei St. Martin. Für die Anmeldung zum Newsletter erheben wir Ihre E-Mail-Adresse. Die E-Mail-Adresse verarbeiten wir für die Zustellung des Newsletters.

Nach Absenden des Anmeldeformulars erhalten Sie eine Bestätigungs-E-Mail. Die  Anmeldung wird erst wirksam, wenn Sie auf den Link in der Bestätigungs-E-Mail  geklickt haben. Sie können sich jederzeit vom Newsletter abmelden. Nutzen Sie hierfür  den Link zur Abbestellung am Ende jeder E-Mail. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung  ist § 6 Abs. 1 lit. b KDG (Einwilligung). 

Auftragsverarbeiter 

Wir geben Ihre Daten im Rahmen einer Auftragsverarbeitung gemäß § 28 KDG an  Dienstleister weiter, die uns beim Betrieb unserer Webseiten und der damit  zusammenhängenden Prozesse unterstützen. Von uns eingesetzte Dienstleister  müssen besondere Vertraulichkeitsanforderungen erfüllen. Sie erhalten nur in dem  Umfang und für den Zeitraum Zugang zu Ihren Daten, der für die Erfüllung der  übertragenen Aufgaben erforderlich ist. Für den Betrieb unserer Webseite setzen wir  diesen Dienstleister ein: Stato. Die Daten werden nur in der EU/EWR verarbeitet. Wir haben mit dem Hostinganbieter einen Vertrag zur Auftragsverarbeitung abgeschlossen.

Datensicherheit 

Um Ihre Daten vor unerwünschten Zugriffen möglichst umfassend zu schützen, treffen  wir technische und organisatorische Maßnahmen. Wir setzen auf unseren Webseiten  ein Verschlüsselungsverfahren ein. Ihre Angaben werden von Ihrem Rechner zu  unserem Server und umgekehrt über das Internet mittels einer TLS-Verschlüsselung  übertragen. Sie erkennen dies in der Regel daran, dass in der Statusleiste Ihres Browsers  das Schlosssymbol geschlossen ist und die Adresszeile mit https:// beginnt.

Ihre Rechte 

Bei der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gewährt das Gesetz über den  Kirchlichen Datenschutz Ihnen als Webseitennutzer bestimmte Rechte.

Auskunft (§ 17 KDG) 

Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob Sie betreffende  personenbezogene Daten verarbeitet werden. Ist dies der Fall, haben Sie das Recht auf  Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf die in § 17 KDG im Einzelnen  aufgeführten Informationen.

Berichtigung, Löschung (§§ 18, 19 KDG) 

Sie haben das Recht, unverzüglich die Berichtigung Sie betreffender unrichtiger  personenbezogener Daten und ggf. die Vervollständigung unvollständiger  personenbezogener Daten zu verlangen.

Sie haben zudem das Recht zu verlangen, dass Sie betreffende personenbezogene  Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der in § 19 KDG im Einzelnen  aufgeführten Gründe zutrifft, z.B. wenn die Daten für die verfolgten Zwecke nicht mehr  benötigt werden.

Einschränkung der Verarbeitung (§ 20 KDG) 

Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der  in § 20 KDG aufgeführten Voraussetzungen gegeben ist, z.B. wenn Sie Widerspruch  gemäß § 23 KDG gegen die Verarbeitung eingelegt haben oder für die Dauer einer  etwaigen Prüfung, ob unsere berechtigten Interessen gegenüber Ihren Interessen als  betroffene Person überwiegen.

Datenübertragbarkeit (§ 22 KDG) 

In bestimmten Fällen, die in § 22 KDG im Einzelnen aufgeführt sind, haben Sie das  Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in einem strukturierten,  gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten bzw. die Übermittlung dieser  Daten an einen Dritten zu verlangen.

Widerspruch (§ 23 KDG) 

Werden Daten auf Grundlage von § 6 Abs. 1 lit. f KDG (Datenverarbeitung zur  Wahrnehmung einer Aufgabe, die im kirchlichen Interesse liegt oder in Ausübung  öffentlicher Gewalt) oder auf Grundlage von § 6 Abs. 1 lit. g KDG  (Datenverarbeitung zur Wahrung der berechtigten Interessen des  Verantwortlichen oder eines Dritten) erhoben, steht Ihnen das Recht zu, aus  Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die  Verarbeitung Widerspruch einzulegen. 

Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, es  liegen nachweisbar zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung vor,  die gegenüber Ihren Interessen, Rechten und Freiheiten überwiegen, oder die  Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von  Rechtsansprüchen. 

Beschwerderecht bei der Datenschutzaufsicht 

Sie haben gem. § 48 KDG das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, wenn  Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden Daten gegen  datenschutzrechtliche Bestimmungen verstößt:

Kirchliche Datenschutzaufsicht der ostdeutschen Bistümer
und des Katholischen Militärbischofs
Badepark 4
39218 Schönebeck

E-Mail: kontakt@kdsa-ost.de

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten 

Unser betrieblicher Datenschutzbeauftragter steht Ihnen gerne für Auskünfte oder  Anregungen zum Thema Datenschutz zur Verfügung:

datenschutz nord GmbH
Niederlassung Berlin
Kurfürstendamm 212
E-Mail: office@datenschutz-nord.de

Wenn Sie sich an unseren Datenschutzbeauftragten wenden, geben Sie hierbei bitte  die Stelle an, die im Impressum genannt wird.