Wohnungslosen-Nachtcafé

In christlichen Kirchgemeinden Dresdens können seit 1994 wohnungslose Menschen in der winterlichen Zeit (November bis März) abends und nachts in den Nachtcafés zu Gast sein.
In diesem Rahmen hat unsere Gemeinde in Dresden-Neustadt von 2002 bis 2017 alle 2 Jahre an jeweils einem Tag der Woche ein Nachtcafé durchgeführt.

Ehrenamtliche Helfer aus der Gemeinde und aus dem Stadtteil haben den wohnungslosen Gästen ermöglicht, dass sie sich wärmen können, etwas zu essen bekommen, sich waschen und übernachten können. Mit Essenspenden haben uns neben der Dresdner Tafel unter anderem das St.-Marien-Krankenhaus in Klotzsche und Bäckereien aus der Neustadt und aus Klotzsche unterstützt.
Sven Schlittermann