Fronleichnam

Fronleichnam ist ein Hochfest im Kirchenjahr der katholischen Kirche, mit dem die bleibende Gegenwart Jesu Christi im Sakrament der Eucharistie gefeiert wird. Am Gründonnerstag kurz vor dem Leidensweg Jesu hatte er dieses Liebesmahl mit seinen Jüngern gefeiert.
Nach den Hochfesten Ostern und Pfingsten wird es mit Prozessionen im Freien gefeiert.
Die Bezeichnung Fronleichnam leitet sich von mittelhochdeutsch vrône lîcham für ‚des Herren Leib‘ ab, von vrôn ‚was den Herrn betrifft‘ und lîcham (‚der Leib‘). In der Liturgie heißt das Fest Hochfest des Leibes und Blutes Christi, regional wird es auch Prangertag oder Blutstag genannt. In das Englische und in andere Sprachen ist die lateinische Bezeichnung des Hochfestes, Corpus Christi, eingegangen.

Beiträge zu Fronleichnam bzw. Abendmahl