Nachtcafé

 

Aktueller Stand 12.09.2021
In christlichen Kirchgemeinden Dresdens können seit 1994 wohnungslose Menschen in der winterlichen Zeit (November bis März) abends und nachts in den Nachtcafés zu Gast sein. In diesem Rahmen hat die Gemeinde in Dresden-Neustadt von 2002 bis 2017 alle 2 Jahre an jeweils einem Tag der Woche ein Nachtcafé durchgeführt. Ehrenamtliche Helfer aus der Gemeinde und aus dem Stadtteil haben den wohnungslosen Gästen ermöglicht, dass sie sich wärmen können, etwas zu essen bekommen, sich waschen und übernachten können.

Inzwischen gibt es ein Team aus drei Personen (Andrea Bösen, Benno Kirtzel und Ruben Enxing) aus unserer Gemeinde, die das Nachtcafé in den Nächten von Sonntag auf Montag koordinieren könnten. Derzeit ist es jedoch noch offen, ob das Café tatsächlich bei uns stattfinden kann, weil es noch eine andere Gemeinde in Dresden gibt, die diese Nächte ebenfalls übernehmen könnten. Am Mittwoch, den 8. September fand das erste stadtweite Koordinierungstreffen statt. Hier wurden Hygienekonzepte, Fragen der Verpflegung und zur Verfügung stehende Räumlichkeiten besprochen. Aufgrund der Corona-Pandemie und den damit verbundenen Einschränkungen und Auflagen können maximal 23 Personen pro Nacht aufgenommen werden. Für unsere Gemeinde muss noch geklärt werden, wie viele Personen wir tatsächlich aufnehmen können.

Aktuell wird für die hauptamtliche Betreuung der stadtweiten Nachtcafés noch eine Person gesucht, die diese Aufgabe ab November übernehmen kann. Eine entsprechende Stellenausschreibung wird am Montag, den 13. September über die Diakonie veröffentlicht.

Sollte das Nachtcafé in unserer Gemeinde stattfinden, benötigen wir etwa 25 Personen, die dazu bereit sind, in den Nächten vom Sonntag auf Montag in der Zeit von November bis März, Dienste zu übernehmen. Diese Dienste werden in drei Schichten aufgeteilt:

  1. a) Abends (19:00 – 23:00 Uhr):

Aufgaben: Räume vorbereiten, Tische herrichten, Gäste empfangen, Örtlichkeiten zeigen, Regeln erklären, Essen ausgeben, aufräumen, Schlafplätze herrichten

  1. b) Nachts (23:00 – 6:00):

Aufgaben: Als Ansprechperson zur Verfügung stehen, Wäsche waschen und trocknen; Frühstück vorbereiten

  1. c) Morgens (5:45 – 8:30):

Aufgaben: Wäsche ausgeben, Essen ausgeben, Aufräumen, Putzen

Die Aufgaben werden in einem Informationstreffen, das gegebenenfalls am 17. Oktober um 19:00 Uhr stattfindet, näher erläutert und für die Helfer:innen vor Ort natürlich auch noch einmal ausführlich erklärt.

Interessent:innen können sich gern bei Ruben Enxing (r.enxing@posteo.de) melden. Falls jemand sich engagieren möchte, aber sonntags keine Zeit hat, kann er/sie sich mit einer finanziellen Spende einbringen. Bitte überweisen Sie Ihre Spende auf das Konto der Gemeinde mit dem Stichwort: „Nachtcafé“. (IBAN: DE03 7509 0300 0008 2211 11, BIC: GENODEF1M05)

Stand: 12. September 2021, Ruben Enxing für den Koordinierungskreis